Mit mehr Respekt zur Biene

10 Bienen wiegen 1 Gramm
1 Biene fliegt in 2 Minuten 1 km weit
1 Biene legt in ihrem Leben etwa 8.000 km zurück
1 kg Honig ist die Lebensarbeit von 350 bis 400 Bienen
1 Biene müsste für 1 Pfund Honig bis zu 3,5 mal um die Erde fliegen
Winterbienen können bis zu 9 Monate alt werden
Die Bienen des Sommers haben sich in 3 Wochen zu Tode gearbeitet
Eine Königin kann bis zu 4 Jahre alt werden
Eine Königin kann in den Monaten Mai und Juni bis 2.000 Eier am Tag legen
1.500 bis 1.800 Eier wiegen soviel wie die Königin
5.000 Eier wiegen 1 Gramm
Aus jedem befruchteten Ei und jeder noch nicht 3 Tage alten Larve kann eine Königin werden
Eine Bienenlarve bekommt 2.000 Pflegebesuche
Eine Bienenlarve hat nach 6 Tagen ihr Anfangsgewicht auf das 500-fache vermehrt; ein menschliches
Baby würde vergleichsweise in 6 Tagen 32 Zentner wiegen
für 1 g Pollen sind 14.000 Blütenstaubkörner der größten Art nötig
Aus befruchteten Eiern entstehen weibliche Bienen, aus unbefruchteten Drohnen
(männliche Bienen)
In einem starken Bienenvolk leben im Sommer bis zu 40.000 Bienen, 1 Königin, etwa 300 Drohnen

Teile mit der Welt:

CBD Verkaufsverbot bei Ebay

Seit Anfang der Woche löscht Ebay alle anzeigen mit der Bedeutung Hanf und CBD.

Ebay sagt: Der Verkauf von Cannabidiol- bzw. CBD haltigen Produkten ist auf eBay nicht zulässig.

Ein Markt wird zersprengt.

Wer sich jetzt nur auf Ebay berufen hat, hat jetzt ein Problem.

Zum Glück gibt es noch mehr Platzformen außer Ebay aber wie es in naher Zukunft mit der Allgemeinen Regelung für Hanfprodukte dort aussieht, steht in den Sternen.

Teile mit der Welt:

CBD Verboten bei Ebay und Co.

Seit 2017 streiten sich Kunden und Händler mit Ebay , Amazone und Co rum um den Verkauf von Cannabinoidhaltigen Hanf Produkten.

Achtung Achtung EBAY löscht gerade sämtliche CBD Produkte raus mit dem Zitat …….
Der Verkauf von Cannabidiol- bzw. CBD haltigen Produkten ist auf eBay nicht zulässig.
Guten Tag ……….,

beim Überprüfen Ihres eBay-Kontos haben wir festgestellt, dass Sie sich nicht an unseren Grundsatz Allgemeine Geschäftsbedingungen gehalten haben. Möglicherweise ist Ihnen nicht bewusst gewesen, dass diese Art von Aktivität unzulässig ist, oder Sie haben diesen Grundsatz einfach übersehen. Wir senden Ihnen daher einige Informationen, die Ihnen bei Ihren zukünftigen Angeboten helfen können. Außerdem mussten wir die folgenden Maßnahmen ergreifen:
– Angebote, die gegen eBay-Richtlinien verstoßen, wurden entfernt. Eine Liste der entfernten Angebote finden Sie am Ende dieser E-Mail.
– Mit Ausnahme der Verkaufsprovision haben wir alle Gebühren für Ihr(e) Angebot(e) gutgeschrieben.

Gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen dürfen Angebote, welche gegen gesetzliche Vorschriften oder die eBay-Grundsätze verstoßen, nicht auf eBay eingestellt werden. Es kann hin und wieder auch passieren, dass eBay Angebote entfernen muss, weil diese ein negatives Nutzererlebnis oder andere Probleme für Sie, Ihren Käufer oder den eBay-Marktplatz verursachen könnten. Angebote, die wir nach eigenem Ermessen entfernen können, sind beispielsweise:
– Angebote, die gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Markenrichtlinien oder die Grundsätze von eBay verstoßen
– Angebote, die Rechtsorgane oder Aufsichtsbehörden zum Eingreifen veranlassen könnten
– Angebote, die von einem Teil der Nutzer als anstößig angesehen werden könnten
– Angebote, die mit Gesundheits- oder Sicherheitsrisiken verbunden sein könnten

Der Verkauf von Cannabidiol- bzw. CBD haltigen Produkten ist auf eBay nicht zulässig.

Unabhängig davon ob diese Produkte im regulären Handel möglicherweise zulässig sind, hat eBay sich dazu entschieden, derartige Produkte nicht auf seinen Marktplätzen zuzulassen.

Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit und lesen Sie sich diese Informationen durch, um sicherzustellen, dass Ihre zukünftigen Angebote diesen Richtlinien entsprechen. Wenn Angebote gegen Richtlinien verstoßen, werden diese entfernt und es liegt in unserem Ermessen, ob Gebühren zurückerstattet werden. Möglicherweise werden zusätzliche Maßnahmen eingeleitet, zum Beispiel die Einschränkung Ihrer Nutzungsrechte als Käufer bzw. Verkäufer.

Teile mit der Welt:

Pura Vida CBD jetzt auch in ihrer Apotheke

Probieren Sie Pura Vida CBD – für ein besseres Leben!

Jetzt in Ihrer Apotheke!

Pura Vida CBD – so wie Natur es wollte

Reine Naturprodukte aus zertifiziertem Anbau

Pura Vida CBD trägt… zu einer Verbesserung Ihres Alltags bei.

Pura Vida CBD ist eine einzigartige Marke von handgefertigten Cannabinoid-reichen Hanfölprodukten.
Jedes einzelne unserer Produkte ist 100% natürlich und wurde nicht massenhaft gefiltert .
Pura Vida CBD Produkte enthalten keine Zusatzstoffe oder Konservierungsstoffe.

Unsere Hanf-Extrakte sind Vollspektrum, dass beduetet, sie enhalten die über 70 verschiedene Phyto-Cannabinoide, darunter CBD, THC, CBG, CBC, CBN und viele andere.
Die THC-freien Produkte werden durch Fraktionierung aus dem Rohstoff extrahiert.

Wir haben viel Zeit investiert für Forschung, Produktentwicklung sowie der Suche nach den perfekten Standorten, um unsere Bio-und umweltfreundlichen RAW Zutaten herstellen zu lassen.

Nur die besten RAW-Zutaten werden verwendet – die Natur ist an sich perfekt. Wir müssen sie nicht ändern.
Deshalb ist unser Ansatz für alle unsere Produkte: natürlich, rein, roh und gesund.

Teile mit der Welt:

Pura Vida CBD auf Ebay

Pura Vida CBD verkauft auch über Ebay ihre Produkte ganz legal.

Sei es Vollspektrum CBD Öl bis hin zum CBD Balsam von Pura Vida CBD.

Alles kann man bei Ebay erwerben.

Natürlich gibt es auch Lebensmittel und vieles mehr von Pura Vida CBD.

Alles finden Sie in unserem Shop www.definizium-records.de/shop

Wir führen über 10 Hochwertige CBD Produkte vom CBD Öl, CBD Kosmetik bis hin zum CBD Tee und Honig.

Alles so wie die Natur es uns gibt.

Raw – Vegan – Organic

Teile mit der Welt:

Pura Vida CBD Öl jetzt auch mit 0% THC verfügbar

THC frei Auto fahren

Mit Pura Vida CBD THC-freie Öle können jetzt auch Autofahrer beruhigt ihr Leben mit CBD begleiten.

Gibt es Vollspektrum CBD-Öle ohne THC?

Grundsätzlich handelt es sich auch um ein Extrakt aus den Blüten von Cannabis. Pura Vida CBD-Öle enthalten verschiedene Phytocannabinoide, die von der Hanfpflanze gebildeten Hauptwirkstoffe, die bekanntesten sind CBD, CBC, CBG und CBN. Es gibt auch Terpene (Geruchs- und Geschmacksstoffe), darunter Limonen, Linalool und Mycren, sowie andere Substanzen: Aminosäuren, Zucker, Ketone, Vitamine, Lipide, Alkane.

Da die Cannabis Blüte von Natur aus immer etwas THC enthält, muss dieses zuerst extrahiert werden, bevor man es „THC-freies“ CBD-Öl nennen kann. Das Endprodukt ist ein Öl ohne THC.

Der Unterschied – THC und CBD

Viele Menschen denken, dass CBD eine berauschende Wirkung hat und kennen den Unterschied zwischen THC und CBD überhaupt nicht. Doch es besteht ein großer Unterschied. THC ist als Medikament reguliert in Deutschland und auch vielen anderen Ländern. Anders als CBD hat es eine psychoaktive Wirkung. Man ist nach dem Konsum meist euphorisch, berauscht und lacht viel. CBD hat eher eine beruhigende Wirkung, die sich über den ganzen Körper legt. Desweiteren ist Öl ohne THC legal.

Geeignet für

Autofahrer

Menschen mit Arbeitsstellen, die regelmäßige Drogentests und Drogenscreenings durchführen z.b.

Arbeitsstellen mit schweren Maschinen,

Luft- und Seefahrt,

Militär und andere eingeschränkte Bereiche

Teile mit der Welt:

Schnellere Regeneration und verkürzte Pausen dank CBD Öl für Sportler

Das CBD Öl hilft dabei, beweglich zu bleiben und noch schlimmere Verletzungen zu verhindern. Auch nach schweren Erkrankungen wie Knochenbrüchen können Sie durch das CBD Öl für Sportler die Pausen verringern. Das Knochenwachstum kann beschleunigt und die Regenerationszeit verkürzt werden. Viele Sportler berichten sogar, dass sie mit dem CBD Öl ihren Heißhunger dämpfen und besser schlafen können. Es ist daher bei zahlreichen Athleten ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel. Dank der vielfältigen Vorteile und der wachsenden Akzeptanz nutzen es immer mehr Sportler.

Teile mit der Welt:

CBD für Sportler und Athleten

Sport ist für viele Menschen ein sehr wichtiger Bestandteil. Dies ist auch gut so, denn es ist kein Geheimnis, wie positiv er sich auf die Gesundheit auswirken kann. Verletzungen, Schmerzen, Muskelkater oder Müdigkeit können die sportlichen Aktivitäten jedoch teilweise einschränken. Doch das CBD Öl für Sportler kann als natürlicher Booster zum Einsatz kommen und dazu beitragen, sich beim Sport besser zu fühlen. CBD nach dem Training einzunehmen, kann zudem dabei helfen, die Muskeln schneller wieder aufzubauen. Zudem soll es eine schmerzstillende Wirkung haben.

Enthaltene Wirkstoffe in CBD Öl für Sportler

Das CBD-Öl gilt als besonders wertvoll, da es Wirkstoffe enthält, die vom menschlichen Körper nicht selber hergestellt werden können, aber für den Menschen sehr wichtig sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • verschiedene Proteine
  • Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Eisen und Zink
  • Vitamine wie Vitamin B1 und E
  • Ballaststoffe
  • mehrfach ungesättigte Fettsäuren
  • Cannabinoide

Welche Vorteile hat CBD Öl für Athleten?

CBD könnte vor allem für Sportler von Nutzen sein, da sie nach dem Training sehr oft unter schmerzhaften Verletzungen leiden. Der Grund ist, dass beim Trainieren in den Muskeln kleine entzündliche Prozesse entstehen, die langfristig gesehen bei einem regelmäßigen Training eine Kraftsteigerung begünstigen. Wenn Sie CBD nach dem Training einnehmen, unterstützen Sie Ihren Körper dabei, die Entzündungen abzubauen und Sie helfen den Muskeln bei der schnelleren Regeneration. CBD kann nach dem Training Schmerzen, Verletzungen, Muskelkrämpfe und Entzündungen verringern und die körpereigene Regeneration beschleunigen. Zudem soll es in der Lage sein, den Muskelaufbau zu erhöhen, Muskelabbau zu verhindern und die Leistung während des Trainings zu steigern. Die Muskeln werden mit mehr Sauerstoff versorgt, sodass sie stärker beansprucht werden können. Auch eine bessere Erholung ist möglich.

Teile mit der Welt:

Kein Doping mit CBD

Im September 2017 hat die World Anti-Doping Agency (WADA) Cannabidiol aus der Liste unzulässiger Substanzen gestrichen und somit vielen Athleten die Verwendung von CBD als natürliches Nahrungsergänzungsmittel beim Sport ermöglicht.

Wer viel trainiert weiß, wie wichtig eine Balance aus Trainingseinheiten und Erholung ist. Denn erst in der Regenerationsphase kann dein Körper leistungsfähiger werden, deine Muskeln wachsen und du machst Fortschritte. Dazu zählt natürlich auch ein guter und effizienter Schlaf. Möchtest du deine Trainingsbedingungen optimieren und deine Leistung steigern, solltest du unbedingt für eine angemessene Regeneration und Erholung sorgen. Wie du bereits erfahren hast, ist CBD ein vielfältig wirkendes Molekül und so kann es auch in verschiedenen Aspektes im Sport Wirkung erzielen.

CBD Öl und Sportverletzungen

Schmerzen, egal in welcher Form, sind weit verbreitet. Ob beispielsweise Muskelschmerzen oder Schmerzen in Verbindung mit anderen körperlichen Beschwerden schränken häufig das Wohlbefinden ein. Zur Schmerztherapie werden viele pharmakologische Mittel angewendet, aber auch natürliche Inhaltsstoffe. Bestimmt kennst du auch einige davon.

Auch im Sport kommt es nicht selten zu kleineren oder größeren Verletzungen, die während des Trainings oder in Wettkämpfen entstehen können. Doch das ist ganz normal und gehört zum Kämpfen einfach dazu! Das vorher erwähnte ECS ist für uns sehr wichtig, da es an der Nozizeption beteiligt ist, d.h. an der Schmerzkontrolle und Vermittlung des Schmerzempfindens. Es interagiert auch mit anderen Schmerzkontrollzentren in deinem Körper und kann durch Stimulation des CB1 das Schmerzempfinden reduzieren. Deshalb findet CBD Öl häufig bei einigen Arten von Schmerz im Sport Verwendung.

Teile mit der Welt:

Cannabisblüten Ärzte sehen den Einsatz skeptisch

Bei einer Veranstaltung der Ärztekammer Hamburg zum Thema Cannabis als Medizin haben verschiedene Experten das Potenzial wie auch die Gefahren von Cannabis dargestellt. Im Anschluss diskutierten die rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer leidenschaftlich und kontrovers. Viele Ärzte bemängelten, dass das Cannabisgesetz vom März 2017 sie allein gelassen hätte. Darüber hinaus sehen sie die fehlende Evidenz von Cannabis als Medizin kritisch. Vor allem die Behandlung mit Cannabisblüten ist strittig.

Wann kann Cannabis eingesetzt werden?

Cannabis hat eine lange Tradition als Heilmittel, wie Prof. Dr. Kirsten Müller-Vahl, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), erklärt. Bei einer Vielzahl der unterschiedlichsten Krankheitsbilder könne Cannabis hilfreich sein, sodass zahlreiche Patienten hiervon profitieren könnten. Müller-Vahl ist eine Koryphäe im Bereich Cannabis-Therapie.

Leider ist die Evidenz bei Cannabis-basierten Wirkstoffen in vielen Fällen noch nicht ausreichend. Die Medizinerin plädiert aus diesem Grund auch für mehr Cannabis-Forschung, denn modern konzipierte klinische Studien gibt es bisher wenig. In Ermangelung dieser belastbaren Studien, die in Zukunft hoffentlich erscheinen werden, findet es Müller-Vahl aber durchaus vertretbar, sich auf kleinere Studien oder Fallbeispiele zu beziehen.

Nach Ansicht der Ärztin für Neurologie und Psychiatrie ist Cannabis unter anderem interessant für:

  • Palliativmedizin
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTB)
  • chronische Krankheiten
  • ADHS
  • Angst
  • Schizophrenie

Auch bei Morbus-Crohn und dem Reizdarmsyndrom könnte Cannabis hilfreich sein. Darüber hinaus erklärt Müller-Vahl, dass Cannabis großes Potenzial als Substitut für Opioide habe.

Professorin Müller-Vahl arbeitet an der Medizinischen Hochschule in Hannover mit Tourette-Patienten und versucht, mithilfe von Cannabis motorische Tics zu vermindern. Aktuell führt sie dazu auch eine Cannabis-Studie durch: So soll die Untersuchung „Canna-Tics“ zeigen, ob das Cannabis-basierte Medikament Sativex® in der Behandlung von chronischen Tic-Störungen hilft. Die MHH leitet die Studie, an der sich noch fünf weitere Kliniken beteiligen. Die Forschungsarbeit hat im April 2018 begonnen, sodass sie voraussichtlich noch bis Juni 2019 laufen wird. Insgesamt sollen an den verschiedenen Kliniken ungefähr 96 Personen an der Cannabis-Studie teilnehmen.

Mehrere Experten aus dem Diskussionspanel in Hamburg machten aber auch eine klare Absage an zu hohe Erwartungen an Cannabis als Medizin – wie beispielsweise Dr. Marc Heidbreder, Gutachter beim MDK:

„Die Erwartungshaltung ist in meinen Augen übertrieben hoch“, so Heidbreder.

Ist der Einsatz von Cannabisblüten gerechtfertigt?

Die Medizinerin Dr. Kirsten Müller-Vahl stellte bei der Veranstaltung die unterschiedlichen Cannabis-Produkte vor, die in Deutschland verschrieben werden dürfen.

Obwohl Cannabisblüten teilweise als Steinzeit-Medizin kritisiert werden, sieht Müller-Vahl den Einsatz als gerechtfertigt an. Denn in der Cannabisblüte wirken viele verschiedene Cannabinoide und andere Wirkstoffe wie Terpene zusammen.

In Cannabisblüten sind verschiedene Wirkstoffe enthalten

„Wir wissen nicht, was diese Wirkstoffe alles tun“, räumt Müller-Vahl ein. Bekannt sei aber, dass es einen Entourage-Effekt gibt. Die Bezeichnung stammt aus der Cannabis-Forschung und besagt, dass ein Pflanzenstoffgemisch eine höhere biologische Aktivität besitzt, als die isolierte Reinsubstanz selbst.

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK), der die Anträge auf Kostenübernahme einer Cannabis-Therapie prüft, steht dem Einsatz von Cannabisblüten allerdings kritisch gegenüber. Auch die Tatsache, dass hier unterschiedliche Wirkstoffe zusammenspielen, ist für den MDK kein Argument pro Cannabisblüten. So erklärt der MDK-Gutachter Dr. Marc Heidbreder, Facharzt für Pharmakologie und Toxokologie:

„Wir sind skeptisch mit Cannabisblüten, weil da so viele Substanzen drin sind, dass wir gar nicht wissen, wie die miteinander wirken.“

Darüber hinaus sieht auch die Schmerztherapeutin Dr. Maja Falkenberg den Einsatz von Cannabisblüten kritisch. Cannabisblüten haben in ihrer Wirkung einen schnellen Peak nach 15 Minuten, danach fällt die Wirkung wieder ab. Aus diesem Grund könne diese Wirkweise ein Suchtpotenzial beinhalten, sodass sie den Einsatz von Cannabisblüten ablehne. Auch dass es keine arzneimittelrechtliche Zulassung für Cannabis gibt, findet Falkenberg „sehr schwierig“. Daher ist die Schlussfolgerung der Schmerztherapeutin:

„Für die Verordnung von Cannabisblüten gibt es keine Indikation.“

Cannabisblüten werden am häufigsten von Ärzten verschrieben

Die deutliche Kritik einiger Ärztinnen und Ärzte am Einsatz von Cannabisblüten steht allerdings im Gegensatz zur Praxis: Wie Daten der GKV gezeigt haben, verschreiben die Ärzte in Deutschland am häufigsten unverarbeitete Cannabisblüten. Danach folgen cannabishaltige Zubereitungen und das Arzneimittel Sativex®.

Cannabisgesetz ist schwammig

Die Kritik am Cannabisgesetz fiel in der Expertenrunde in Hamburg nicht zu knapp aus. Folglich bemängelte Dr. Heidbreder die unklaren Formulierungen:

„Das Gesetz ist schwammig formuliert. Damit kann man nicht zufrieden sein.“

So könne Cannabis laut Gesetz nur Patienten verschrieben werden, die an einer „schwerwiegenden Erkrankung“ leiden. Der Begriff „schwerwiegend“ ist aber gar nicht rechtlich definiert, kritisiert Heidbreder. Hinzu komme die Problematik der Multimorbidität. Das heißt, das Auftreten mehrere Krankheiten bei einem Patienten. Auch hier fehlen klare Definitionen im Zusammenhang mit der geforderten schwerwiegenden Erkrankung, sodass es immer wieder zu Definitionsproblemen kommt.

Teile mit der Welt: