CBD-Öl und seine anderen wichtigen Stoffe

Strukturformel Cannabigerol

Was Pura Vida CBD Produkte ausmacht ist das sogenannte „Vollspektrum“. Durch die Art der Extraktion werden alle im Rohstoff enthaltenen Cannabinoide und andere Pflanzenstoffe extrahiert und kommen so in die Endprodukte.

Viele Kunden schauen nur auf die Höhe des reinen, analysierten CBD-Molekül Werts, doch das ist falsch.

Neben CBD gibt es eine Vielzahl an Cannabinoiden, insbesondere vom Körper selbst gebildete Endo-Cannabinoide, die er für verschiedene Vorgänge benötigt.

Es hat sich in der praktischen Anwendung gezeigt, dass Mischungen von Cannabinoiden und anderen Pflanzenstoffen – so wie es die Hanfpflanze bildet – den Monosubstanzen, d.h. ausschließliches CBD-Molekül, überlegen ist.

Einige häufig vorkommende Cannabinoide:

Cannabigerol (CBG) ist ein nicht-psychoaktives Cannabinoid, das in verschiedenen Cannabis-Arten vorkommt. Es bindet mit millimolarer Affinität an den Cannabinoidrezeptor CB1. Die Konzentration von CBG ist bei Cannabis indica höher als bei anderen Cannabis-Arten.

Cannabichromen  (CBC) wirkt nicht selbst schmerzstillend, unterstützt jedoch die schmerzhemmende Wirkung des Tetrahydrocannabinol (THC) und wirkt beruhigend. Außerdem wurde eine antibiotische Wirkung gegen Bakterien festgestellt, die als resistent gegenüber klassischen Antibiotika gelten. Wenn Cannabichromen Licht ausgesetzt wird, kann dadurch Cannabicyclol entstehen. Das Vorkommen von CBC ist bei Cannabis indicahöher als bei Cannabis sativa.

Cannabidiol (CBD) ist ein kaum psychoaktives Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf. Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit. Weitere pharmakologische Effekte wie z. B. eine antipsychotische Wirkung werden erforscht.

Cannabinodiol (CBND) ist ein Cannabinoid und ein vollständig aromatisiertes Derivat des Cannabidiol (CBD). Es wurde 1977 von Lousberg erstmals isoliert. Es wird in geringen Konzentrationen in den Blüten der weiblichen Hanfpflanze gefunden und ist ein psychotropes Cannabinoid, neben Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabinol (CBN).

Tetrahydrocannabinol THC ,genauer (–)-Δ9trans-Tetrahydrocannabinol] ist eine psychoaktive Substanz, die zu den Cannabinoiden zählt. Es ist sicherlich das bekannteste Cannabinoid.

Tetrahydrocannabivarin (THCV) ist ein Cannabinoid. Es hat eine ähnliche Grundstruktur wie Tetrahydrocannabinol (THC).

Cannabinol (CBN) ist ein Vertreter der natürlich vorkommenden Cannabinoide. Es ist nicht psychoaktiv und bindet nur sehr schwach am Cannabinoid-1-Rezeptor. CBN ist ein Oxidationsprodukt von Tetrahydrocannabinol (THC) oder ein Dehydrierungsprodukt von Cannabidiol (CBD).

Cannabitriol (CBT) ist ein Phytocannabinoid der Hanfpflanze (Cannabis), das 1966 von Yataro Obata und Yoshinori Ishikawa erstmals isoliert und beschrieben wurde.

Cannabielsoin (CBE) ist ein Cannabinoid, das erstmals im Jahre 1983 von Forschern der Ohio State University während der Untersuchung der Verstoffwechselung von Cannabidiol beobachtet wurde, dessen Metabolit es ist. Cannabielsoin wurde dann an der Universität von Hokuriku in Japan hinsichtlich seiner biologischen Bildung untersucht.

Cannabicyclol (CBL) ist einer der vielen Vertreter natürlich vorkommender Cannabinoide und besitzt keine psychoaktiven Wirkungen.

Zum Pura Vida CBD Öl Web Shop

Teile mit der Welt: