CBD und Kosmetik

Cannabis stellt ganz besondere Inhaltsstoffe zur Verfügung, welche für die Nutzung in der Kosmetik hervorragend geeignet sind. Und so füllt sich langsam aber sicher der Markt rund um CBD Produkte. Sie alle sind entwickelt worden, um gegen Hautprobleme von außen zu wirken. Im täglichen Gebrauch angewandt, profitieren die Nutzer überwiegend vom Inhaltsstoff CBD. Das enthaltene Cannabidiol ist sogar ausschlaggebend dafür, wie intensiv das Kosmetikprodukt wirkt. Natürlich können auch qualitative Unterschiede ausgemacht werden, sodass es sich empfiehlt, beim Kauf von Kosmetikprodukten zweimal hinzugucken. Salben und Cremes mit CBD – was bringen sie wirklich und wann werden sie angewandt?

CBD zur äußerlichen Anwendung – wie funktioniert das?

CBD muss nicht ausschließlich über unser Inneres aufgenommen und verwertet werden, auch mit Hilfe von Kosmetikprodukten kann das Cannabidiol eine gute Wirkung entfalten. Wichtig zu wissen ist an dieser Stelle, dass auch auf der Haut diverse Cannabinoid Rezeptoren liegen, welche schließlich mit dem aktiven CBD interagieren und wirken. Die Haut ist schließlich auch ein Organ unseres Körpers, sodass sich logischerweise auch dort körpereigene Rezeptoren befinden.

Teile mit der Welt: