Kann CBD bei Osteoporose helfen?

CBD kann unbedingt bei der Behandlung einer Osteoporose helfen. Das erklärt sich durch die vielfältige Wirkung von Cannabidiol, die genau auf die Symptome einer Osteoporose abzielen. Da es sich bei einer Osteoporose um eine degenerierende Erkrankung des Knochengewebes handelt, kann CBD aufbauend und regulierend wirken. CBD reguliert und stimuliert den allgemeinen Gewebezellenaufbau.

Ein weiterer gewichtiger Aspekt ist der, dass CBD auch zuverlässig schmerzlindernd wirkt. Eine Osteoporose geht nie schmerzfrei vonstatten. Besonders im fortgeschrittenen Stadium wird diese Krankheit von heftigen Schmerzschüben begleitet. Interessant ist besonders für ältere Patienten, dass CBD ohne Bedenken angewandt werden kann. Es verfügt über keinerlei psychoaktiven Nebenwirkungen (Rauschzustände).

Da eine Osteoporose auch eine Nebenerscheinung von permanenter Unterernährung sein kann, wirkt CBD appetitanregend dagegen. Weiter wirkt CBD allgemein anregend. Das bedeutet, dass sich der Patient zu mehr Bewegung entscheiden kann. Meistens werden Bewegungen durch die starken Schmerzen bei einer Osteoporose-Erkrankung vermieden. Viele Patienten, besonders ältere, haben von daher Angst sich zu bewegen. Hier wirkt Cannabidiol einmal gegen die Schmerzen und gegen die Bewegungsarmut.

Eine Stoffwechselstörung kann ebenso der Auslöser für eine Osteoporose sein. CBD kommt hier mit seiner regulierenden Wirkung zur Geltung. Zwar ist noch nicht gänzlich erklärt, wie das körpereigene Endocannabinoid-System mit dem Knochenbau zusammen hängt, doch steht fest, dass CBD hier unbedingt positiv Einfluss aufzeigen kann. Ein robuster Knochenbau wirkt so nicht nur der Osteoporose entgegen, sondern beugt auch Brüchen und Verletzungen vor.

Natürlich ist CBD kein Wundermittel, das im Alleingang gegen eine Osteoporose angehen kann, doch lassen sich seine positiven Eigenschaften mittlerweile belegen. So haben bereits viele Osteoporose-Patienten davon berichtet, dass die meisten Symptome eingedämmt oder gänzlich geblockt wurden. Ein weiterer und unbedingt positiver Effekt ist, dass auch die psychischen Subsymptome einer Osteoporose durch CBD eingedämmt werden können. Dazu zählen Schlaf,- und Essstörungen und nicht selten auch Depressionen.

Teile mit der Welt: