Warum ist die CBD Wirkung nicht mit einem Rausch verbunden?

In der Cannabispflanze lassen sich zahlreiche verschiedene Stoffe nachweisen. CBD ist eines von 113 Cannabinoiden, welche in der Hanfpflanze nachweisbar sind. Zugleich ist CBD die wohl geläufigste chemische Verbindung des Hanfs. Im Gegensatz zum ebenfalls weithin bekannten THC besitzt CBD keine psychoaktive Wirkung, ganz im Gegenteil, CBD kann sogar beruhigend wirken.

Noch ein Wort zu den beiden Stoffen selbst und zu deren Ursprung. Die beiden chemischen Substanzen CBD und THC lassen sich nicht direkt aus der Hanfpflanze gewinnen. Es gibt mit CBDa und THCa quasi zwei Vorläufer des Ganzen.

Diese beiden Stoffe werden eigentlich von Hanf produziert und verhalten sich recht passiv.

Daher werden sie auch häufig als inaktiv bezeichnet. Dies ändert sich jedoch bei Erhitzung. Während des Kochens, Rauchens oder Verdampfens setzt ein als Decarboxylierung bezeichneter Prozess ein und die Umwandlung in CBD, bzw. THC setzt ein.

Teile mit der Welt: