Gibt es Unterschiede in der Aufnahme Wasser vs Öle bei CBD ?

Wasser ist überlebenswichtig und somit unser Lebenselixier. Wer seinen Körper ausreichend mit Wasser versorgt, unterstützt ihn in all seinen Funktionen, tankt Energie und aktiviert den Stoffwechsel. Ist es da nicht naheliegend, das kühle Nass mit etwas zu kombinieren, das den Körper ebenfalls unterstützt, ausgleicht und vitalisiert? Das Cannabinoid CBD gewinnt in letzter Zeit hierzulande immer mehr an Beliebtheit. Es wirkt beruhigend, Angst lösend, vitalisierend, entzündungshemmend und wird häufig im medizinischen Bereich angewendet. Aber auch, um Krankheiten vorzubeugen und den Körper allgemein zu unterstützen, wird CBD gerne verwendet. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sich die ersten Unternehmen aufgetan haben, um dem Konsumenten einen noch einfacheren Weg zu bieten, CBD zu konsumieren. Und zwar in Form von Wasser…

Im Normalfall löst sich das Extrakt nicht in Wasser. Allerdings gibt es Möglichkeiten, CBD-Öl so zu verarbeiten, dass es sich in Wasser löst und somit noch einfacher zu konsumieren ist.

Es gibt Menschen, die den Geschmack des CBD Extraktes einfach nicht mögen und daher nach einer Alternative suchen, um das Aroma zu mildern. So gibt es mittlerweile CBD Extrakte, welche wasserlöslich sind, um den Konsum zu vereinfachen. Das Extrakt wird dafür einfach in ein Glas Wasser oder eine Flasche getropft und kräftig geschüttelt. Für akute Beschwerden muss man allerdings dazu sagen, dass die Wirkung mit dieser Art der Einnahme länger auf sich warten lässt, als wenn das Öl direkt unter die Zunge getropft wird.

Zum Pura Vida CBD Öl Web Shop

Teile mit der Welt: