Hanf von Innen – Meine Cannabinoide

Tetrahydrocannabinol (THC)

  • stark auf die Psyche wirken
  • Schmerzen reduzieren
  • die Entspannung fördern
  • Übelkeitsgefühle mildern
  • neurale Schmerzen lindern
  • den Appetit anregen
  • bei Muskelkrämpfen helfen
  • die Schädigung der Nerven reduzieren
  • die Anzahl an freie Radikale verringern
  • das Wachstum neuer Nervenzellen unterstützten
  • einige Formen von Krebs abschwächen
  • Grüner Star (Glaukom) mildern

Cannabidiol (CBD)

  • Entzündungen reduzieren und hemmen
  • Epilepsie mildern
  • Schmerzen abschwächen
  • die Nerven schützen
  • bei Übelkeit helfen
  • hohe Blutzuckerwerte senken
  • Muskelkrämpfe lockern
  • den Knochenaufbau anregen
  • in der Krebstherapie unterstützend wirken

Cannabichromen (CBC)

  • antibakteriell
  • entzündungshemmend
  • beruhigend
  • schmerzlindernd (nur in Verbindung mit THC)
  • antifungal
  • antidepressiv
  • antitumoral
  • knochenaufbauend
  • regenerierend (Zellfunktion)
  • unterstützend (Funktion der Blutzellen)

Cannabinol (CBN)

  • den Appetit anregen
  • antibakteriell wirken
  • Schmerzen abschwächen
  • Entzündungen reduzieren
  • antiasthmatisch wirken
  • Muskeln entkrampfen
  • freie Radikale reduzieren
  • beruhigend wirken

Cannabigerol (CBG)

  • antibakteriell wirkt
  • leicht antifungal ist
  • den Schmerz lindert (mehr als THC)
  • moderat antidepressiv wirkt
  • antitumorale Eigenschaften hat
  • eine mögliche Behandlung bei Schuppenflechte ist

Tetrahydrocannabivarin (THCV)

  • krampflösend,
  • nervenschützend (neuroprotektiv),
  • appetithemmend,
  • stoffwechselanregend,
  • fettreduzierend (hilft bei Übergewicht) und
  • eine mögliche Hilfe für Diabetiker sein.
Teile mit der Welt: