Kosmetische Extraktion

Bildergebnis für WIRKUNG kosmetik

Der kontinuierliche Extraktionsprozess beruht auf der sogenannten „Gegenstrom“-Technologie. Die Pflanze wird mit einer Endlosschraube von einem Ende der Extraktionsvorrichtung zum anderen geschleudert und zwar in die entgegengesetzte Richtung des Lösungsmittels. Je näher die Pflanze der Extraktionsvorrichtung kommt, desto mehr wird sie einem zunehmend schwächeren Lösungsmittel ausgesetzt, dessen Extraktionskraft jedoch immer stärker wird. Der Vorteil dieser Technologie besteht darin, die Produktivität des Arbeitsvorgangs zu erhöhen und somit die Produktionskosten zu senken. Das am Ende der Produktionskette freigesetzte Lösungsmittel kann wieder aufbereitet und anschließend wiederverwendet werden. So ermöglicht diese Technologie eine bessere Produktkontrolle in Sachen Qualität und Reproduzierbarkeit.

So macht es Pura Vida CBD 


Auf die sanfte Art

Statt auf chemische Extraktionsverfahren oder die klassische Pressung zu setzen, bevorzugen Hersteller hochwertiger Lebensmittel zunehmend Rohstoffe aus physikalischen Extraktionsverfahren unter Einsatz von CO2.

Vorteil

Das Verfahren kommt ohne Erhitzen aus, ist ergiebig, schonend und antibakteriell.
Das Verfahren der CO2-Extraktion besitzt bereits lange Tradition und auf diese Weise bleiben die natürlichen Inhaltsstoffe erhalten und können in der weiteren Verwendung ihre Wirkung besser entfalten.
Durch den erhöhten Druck werden die Extraktionszeiten signifikant verkürzt, wodurch das Verfahren noch wirtschaftlicher und die Extraktion großmolekularer Stoffe, wie beispielsweise langkettiger Omega-3-Fettsäuren oder Carotinoiden, noch effektiver wird.

Vielfältige Möglichkeiten

Ebenso verschiedenste Wachse für die Kosmetikindustrie geeignet.
Weitere Beispiele aus dem Lebensmittelbereich sind Algenextrakte als Wirkstoff gegen Alterssehschwäche.
Auch Sabalbeerenöl-Extrakt zur Abschwächung des Prostatawachstums, Paprikaextrakte zum Würzen und Färben und hochwertige Öle wie Kiwisamenöl oder Granatapfelöl werden in Wolnzach im Auftrag verschiedener Kunden hergestellt.
Dies sind nur einige wenige Beispiele aus der Lebensmittelindustrie.
Die Anwendungsmöglichkeiten zur schonenden Extraktion von Stoffen sind in der Praxis nahezu unbegrenzt.

Extraktion mit biogenem CO2

Bei Einsatz des CO2-Verfahrens kann dabei vollständig auf die Verwendung von organischen Lösemitteln verzichtet werden, die meist als giftig und gefährlich eingestuft sind und oft im Produkt in Spuren verbleiben. Des Weiteren verursachen sie Kosten und Probleme bei der umweltgerechten Entsorgung. Das von Nateco2 zur Extraktion verwendete biogene CO2 besitzt den GRAS-(generally recognised as safe-)Status der US-Behörden und kann ohne Einschränkungen im Lebensmittel- und Kosmetikbereich eingesetzt werden. Die mit CO2 extrahierten Öle und Extrakte sind in keiner Weise durch diesen Prozess verunreinigt. Sie sind „bio“ und „koscher“ zertifiziert und können ohne weitere Aufbereitung vom Hersteller biologischer Produkte oder vom Endverbraucher verwendet werden.

Zum Pura Vida CBD Öl Web Shop

Teile mit der Welt: