Therapeutische Cannabinoide

Die Hauptbestandteile der Cannabis Pflanze und ihrem therapeutischen Potential

Cannabinoide funktionieren mit Terpenen und Flavonoiden. Sie agieren als Basis Elemente bei therapeutischen Charakteristiken von Cannabis.

Es gibt viele andere Cannabinoide, welche es gibt, aber noch nicht untersucht wurden und unbekannte therapeutische Eigenschaften haben. In dieser Info-Graphik über therapeutische Cannabinoide präsentieren wir die Bekanntesten.

Therapeutische Cannabinoide

CBL (Cannabicyclol)

Ein Cannabinoid, welches keine psychoaktiven Effekte hat und in verschiedener Vielfalt in Cannabis vorkommt.

THC (Delta-9-Tetrahydrocannabinol)

Eines der Bekanntesten Cannabinoide und am häufigsten vorkommenden in der Pflanze. THC ist am meisten verantwortlich für die psychoaktiven Wirkungen, welche mit Cannabis verbunden werden, eingeschlossen Euphorie.

THCV (Tetrahydrocannabivarin)

Am häufigsten in Cannabis Pflanzen mit einem afrikanischen Ursprung vorhanden. Momentan wird es für die Behandlung von metabolischen Störungen, wie Diabetes, untersucht. Auch wird es für die potenzielle Appetits regulierende Wirkung untersucht.

CBD (Cannabidiol)

Das medizinische Potential von CBD ist das viel Vielversprechendste. CBD ist ein Cannabinoid mit keinen psychoaktiven Wirkungen. Es ist auch bekannt als Antagonist für THC, um die psychoaktiven Wirkungen zu reduzieren.

CBN (Cannabinol)

Es hat leichte psychoaktive Wirkungen und entsteht durch die Degradation von THC. Es wird in geringen Konzentrationen in der Cannabis Pflanze gefunden. Es ist bekannt für die entspannende Wirkung

CBC (Cannabichromene)

Es hat ähnliche Strukturen von anderen Cannabinoiden, wie beispielsweise as tetrahydrocannabinol, tetrahydrocannabivarin, cannabinol, cannabidiol und hat sedative Effekte.

Teile mit der Welt: