Unterscheidung von CBD Produkten

Gerade ist der Hype CBD ganz im Lauf doch Kunden sind mehr verwirrt den je.

Wir von Pura Vida CBD klären euch auf bei was und wem ihr Vorsichtig sein solltet.

Prozentangaben nicht korrekt?

Viele CBD Hersteller Schreiben sehr hohe Prozentangaben drauf – doch wer sich mal umschaut, merkt schnell, dass nur sogenannte Vollspektrum-Öle das halten, was sie versprechen.
CBD-Vollspektrum-Extrakte aus Hanf enthalten im Gegensatz zu aufgereinigtem CBD-Molekül viel mehr Stoffe, die die Hanfpflanze bildet.

Aufgereinigtes CBD-Extrakt wird auch oft als CBD-Kristalle bezeichnet.

Die Kombination der gemeinsamen Wirkung wird „Entourage-Effekt“ genannt.

Der gesetzliche Hintergrund in der Novel Food Verordnung: angereicherte Produkte mit dem CBD-Molekül, das heißt, mit aufgereinigtem CBD-Extrakt oder synthetisch hergestellten CBD müssen speziell auf Sicherheit geprüft werden.

Die meist verwendete Alkohol- oder CO2-Extraktion ist ein bekannter lebensmitteltechnischer Vorgang. Solche Extrakte unterliegen nicht den Novel Food Verordnungen.

Pura Vida CBD Produkte sind in der Konzentration so gewählt, dass alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten werden. Eine höhere Konzentration von CBD ist nur durch Aufreinigen oder spezielle Verfahren möglich. Eine stärkere Konzentration wäre mit der alleinigen CO2-Extraktion möglich, würde dann unter Umständen aber höhere THC-Konzentrationen mit sich bringen, die so leider nicht legal auf dem europäischen Markt sind.

CBD Öl als einfache Form der Anwendung

Mit seinem breiten Wirkungsspektrum und zusätzlichen Stoffen, die den Entourage Effekt begünstigen, kann CBD-Öl in vielerlei Hinsicht nützlich für unseren Körper sein und die Einnahme beschränkt sich keineswegs nur auf Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden. Jeder Mensch kann von Cannabidiol profitieren. Beim Sport kann es zur Regeneration beitragen, Entzündungen im Allgemeinen lindern und durch die Wirkung auf unser Endocannabinoid-System im gesamten Körper eine große Rolle für unser Wohlbefinden spielen.

Trotz des großen Potenzials steckt die Forschung noch in den „Kinderschuhen“.

Im Allgemeinen gilt CBD als sehr gut verträglich. Dies unterstützt auch ein Bericht der der Weltgesundheitsorganisation WHO, die Cannabidiol in einer Stellungnahme als unbedenklich einstufte.

Letztendlich wird CBD-Öl aus den Blüten und Blättern EU-zertifizierter Nutzhanfpflanzen hergestellt. Mittels CO₂ -Extraktion wird Cannabidiol extrahiert und mit einem Trägeröl versetzt. CBD-Öle sind in unterschiedlicher Konzentration erhältlich. Es gibt Produkte mit einem CBD-Gehalt von 5% oder beispielsweise 10%. Manche Hersteller bieten auch Öle mit einem Wirkstoffgehalt von 20% und mehr an.

Ein weiteres CBD-Produkt mit einem viel höheren CBD-Gehalt ist CBD-Isolat. Diese Art von Extrakt zeichnet sich durch einen reinen CBD-Gehalt von bis zu 99,9% aus. Das hört sich zunächst einmal viel an, CBD-Isolate besitzen jedoch keine anderen Cannabinoide, Flavonoide oder Terpene und werden größtenteils für die Weiterverarbeitung verwendet.

CBD-Isolat

Wie der Name schon sagt, handelt sich hierbei um CBD in isolierter Form. Für die Herstellung wird das Cannabidiol isoliert und anschließend raffiniert, um alle anderen Cannabinoide, Terpene, Flavonoide oder Bestandteile der Pflanze zu entfernen. Das Ergebnis ist ein weißes Pulver mit einem sehr hohen CBD-Gehalt von bis zu 99,9%.

Auch oft als CBD-Kristalle bezeichnet, eignet sich dieses Extrakt für die Herstellung eigener CBD-Produkte. Das Pulver kann in Getränken oder Lebensmitteln aufgelöst, verdampft oder für die Herstellung eigener Salben und Cremes verwendet werden. Hinzu kommt, dass solche Kristalle ohne den oft als bitter empfunden Geschmack eines Vollspektrumextrakts auskommen.

Zum Pura Vida CBD Öl Web Shop

Teile mit der Welt: