Welche Wechselwirkungen bei der Einnahme von Cannabidiol (CBD) möglich sind

Ähnliches Foto

Cannabidiol kann die Aktivität von verschiedenen Enzymen im Körper beeinflussen, die auch beim Abbau von Medikamenten eine Rolle spielen.
Das kann dazu führen, dass Medikamente stärker oder länger wirken als beabsichtigt oder gewohnt.
Folgende Enzyme werden durch CBD beeinflusst: CYP2C9, CYP2C19, CYP3A4 und CYP2D6.
Nach dem heutigen Kenntnisstand kann es bei der Einnahme folgender Medikamente zu Wechselwirkungen kommen:

  • bei den Säurehemmern Pantoprazol und Omneprazol,
  • bei dem Gerinnungshemmer Warfarin,
  • bei dem Schmerzmittel Diclofenac und
  • bei den Neuroleptika Risperidon und Clobazam.

Patienten, die eines oder mehrere der erwähnten Medikamente einnehmen, sollten CBD erst nach Rücksprache mit ihrem Arzt einnehmen.

Zum Pura Vida CBD Öl Web Shop

Teile mit der Welt: